11. Dezember 2014 | Posted in:Elektronik

Nachdem ich nun schon so einige für mich abschreckende Beispiele von Moddingversuchen eines Apple Gehäuses gesehen habe, habe ich mir gedacht, dass es doch auch anders gehen muss.

Loading Images
wpif2_loading
Apple-G5-mod-hinten
Apple-G5-mod-hinten-1
Apple-G5-mod-Kühler
Apple-G5-mod-Lüfter
Apple-G5-mod-Lüfter-1
Apple-G5-mod-Lüfter-2
Apple-G5-mod-Mainboard
Apple-G5-mod-Seite
Apple-G5-mod-Seite-1

Leider habe ich keine Bilder bei der „Entstehung“ gemacht, so dass ich hier nur kurz aufliste welche Arbeiten nötig waren.

  1. Gehäuse komplett zerlegt
  2. Rückwand nahezu komplett entfernt
  3. Alublende (Vollmaterial) nebst einer ATX-Blende eingepasst und wieder mit 3mm Löchern versehen
  4. Mainboard-Träger aus Alu angefertigt und auf den original Befestigungspunkten verschraubt
  5. Originales Netzteil (600W) zerlegt und Kabel auf ATX-Standard umgebaut
  6. Alle originalen Lüfter neu verkabelt und an eine separate Lüftersteuerung angeschlossen
  7. Kabel des Frontpanels mit neuen Steckern für ATX-Mainboards versehen

Wie eigentlich immer bei mir diente auch dieser Umbau mal wieder in erster Linie dem Zweck… Machbarkeit. Irgendwelche Hackintosh Ambitionen habe ich nie gehegt, da ich mich in der Windows-Welt doch recht wohl fühle.

Be the first to comment.

Leave a Reply


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*